Wildkräuter-Öl

 

Kräuteröle selbst herzustellen geht ganz einfach. Und wenn du gerne kochst wirst du die Grundzutaten bereits zu Hause haben.

Öle

Als Öl kannst du nahezu alle verwenden, die dir gut schmecken. Du kannst dabei unterscheiden zwischen Öl das einen Eigengeschmack hat wie z.B. ein Olivenöl oder Ölen, die eher geschmacksneutral sind wie z.B. Rapsöl. Auf jeden Fall sollen es native, kaltgepresste Öle sein. Achte hier auf die Qualität wie biologisch angebautes Öl oder Produkten aus regionalen Ölmühlen.

Kräuter

Bei den Kräutern ist die Bandbreite natürlich noch größer.

Kräuter der Provence

Das sind die Kräuter die in der Provence im Grunde Wildkräuter sind. Dazu zählen:

Bohnenkraut, Rosmarin, Thymian, Lavendel, Oregano und Majoran Basilikum, Estragon, Fenchelsamen, Kerbel, Lorbeer, Salbei und einige mehr.

Heimische Wildkräuter

Sie wachsen am Wegrand, unter Hecken oder auf Wiesen. Wer sie nicht kennt, würde diese Wildkräuter wahrscheinlich als Unkraut bezeichnen. Dabei handelt es sich bei Pflanzen wie Löwenzahn, Vogelmiere, Sauerampfer, Giersch, Brennnessel Gänseblümchen, Brunnenkresse, Gundermann oder Schafgarbe um essbare Wildkräuter, die zudem auch noch richtig gut schmecken.

bisher keine Kommentare

Kommentar verfassen