Rote Beete Risotto mit crossy Chips und karamellisierten Walnüssen

Rote Beete Risotto mit crossy Chips und karamellisierten Walnüssen
Write a review
Print
Ingredients
  1. 300 Gramm Rote Beete
  2. Pflanzenfett zum Frittieren
  3. 1 Hand Walnüsse
  4. 1TL Ahornsirup
Für das Risotto
  1. 300g Risotto Reis von Reishunger
  2. 1 kleine Zwiebel
  3. 1-2 EL Olivenöl
  4. etwa 1L Gemüsefond
  5. 50 Gramm Butter
  6. 150 Gramm Parmesan
  7. Meersalz, Pfeffer
  8. Ausprobiert habe ich die Gewürzpyramide von Sonnentor. Inhalt: Zimt, Kardamom, Ingwer, Lemongras und Nelken
Crossy Chips
  1. Gelbe Beete mit dem Gemüsehobel in dünne Scheiben schneiden. Sind sie zu dück werden keine Chips daraus
  2. Pflanzenöl in einen Topf geben
  3. Im Öl die Gemüsechips frittieren
  4. Auf Küchenpapier abtropfen lassen und mir Meersalz würzen
  5. Beiseite stellen
Karamellisierte Walnüsse
  1. Braunen Zucker in der Pfanne erhitzen
  2. Die Walnüsse in die Pfanne geben
  3. Die Walnüsse im geschmolzenen Zucker wälzen und mit ein wenig Ahornsirup übergießen
  4. Das ganze sollte ziemlich schnell gehen damit der Zucker nicht verbrennt
  5. Die Nüsse auf einem Teller legen salzen und abkühlen lassen
So geht das Risotto
  1. 1 kleine Zwiebel in Olivenöl glasig dünsten
  2. Den Risotto Reis dazugeben und ebenfalls anrösten
  3. Nun solange mit Brühe auffüllen und gleichmäßig ganz antspannt rühren bis der Reis langsam fertig gegart ist
  4. Parallel die rote Beete mit Alufolie umwickeln und im Backofen garen
  5. Mit einem Stäbchen die Garprobe machen
  6. Die Rote Bette in kleine Stücke schneiden und zum Risotto geben
  7. Jetzt wird es spannend!
  8. Wenn das Risotto noch ein wenig Biss hat den Herd vom topf nehmen
  9. Die Butter und der Parmesan dazugeben
  10. Umrühren
  11. Und noch 3 Minuten stehen lassen
  12. Nun alles auf einem Teller nach Lust und Laune platzieren und dekorieren und dann gilt wieder
  13. Genießen!
Notes
  1. Was für ein geniales Herbstgericht. Rote Beete gibt´s aktuell auf dem Markt. Als Risotto wärmt es wunderbar und hat eine Farbe, die einen umhaut. Wenn es nicht schon das Risotto tut. Wer Zeit und Lust hat kann mal Chips aus Rote Beete machen. Crossy und gut! Dazu noch ein paar karamellisierte Walnüsse und du denkst du bist im Himmel. Bon Appetit!
  2. Ausprobiert habe ich diesmal die Gewürzpyramide von Sonnentor. Die findet ihr hier: www.sonnentor.at
  3. In der Pyramide enthalten ist: Zimt Kardamom, Ingwer, Lemongras und Nelken. Diese Komposition verleiht dem Risotto einen süß-würzigen Akzent.
  4. Für mein Risotto verwende ich den Reis von Reishunger. Großartig! www.reishunger.de
Gut&Lokal | Das Portal für gute Lebensart https://www.gut-und-lokal.de/
bisher keine Kommentare

Kommentar verfassen