Dießen. Der Mann mit goldenem Fisch

 

Habt ihr ihn schon gesehen? Den Mann mit dem goldenen Fisch?

Auf einem 55 Zentimeter dicken und 5,60 Meter hohen Eichenholzpfahl hat „Der Mann mit goldenem Fisch“ am Untermühlplatz seinen Platz gefunden. Darauf platziert ist die 2,30 Meter überlebensgroße Bronzefigur eines Fischers mit golden schillerndem Karpfen.

Besonders überzeugt habe die Jury die Tatsache, dass das Kunstwerk aus allen Himmelsrichtungen zu sehen sei und dass es den ältesten Beruf der in Dießen ausgeübt wird, das Fischerhandwerk, thematisiere.

In einen Bronzering am Fuße des 5,60 Meter hohen Eichenstamms auf dem „Der Mann mit dem goldenen Fisch“ steht, ist der Schriftzug „Aus Liebe zum Leben“ eingraviert.

Diese Liebe zum Leben und Wertschätzung gegenüber der Natur sei ihm auch begegnet, als er im Archiv der Fischerfamilie Gastl gestöbert habe. Die alte Fotografie eines Fischers, der einen großen Fisch geradezu liebevoll in seinen Armen hält, habe ihn inspiriert, erzählte Bildhauer Matthias Rodach.

Hier ein paar Impressionen aus der Werkstatt des Künstlers Matthias Rodach Seestraße 2, in Diessen am Ammersee.

Besuch die Diessener Ateliertage

 

Für Mathtias Rodach symbolisiere die Bronze­figur einen Menschen, „der die Schöpfung auf Händen trägt“. „Er scheint über die Wipfel ins Dorf zu schreiten und lädt ein, an Land zu gehen“, beschreibt der in München ausgebildete Steinmetz und Steinbildhauer, Meisterschüler von Prof. Christian Höpfner der Kunstakademie Nürnberg. Mit dem Eichenpfahl erinnert er an die Bauten am Wasser, aber auch den Bahnhof, der auf Holzpfählen gebaut ist

Er habe ein Kunstwerk schaffen wollen, „das hundertprozentig mit Dießen zu tun hat“.

Ich denke, das ist ihm gelungen.

Foto: Johannes Rodach

Matthias Rodach lernte in München Steinmetz und Steinbildhauer dann studierte er Bildhauerei an der Kunstakademie Nürnberg, wo er Meisterschüler bei Prof. Christian Höpfner wurde. Seit einigen Jahren wohnt und arbeitet er als selbständiger Bildhauer am Ammersee.

http://www.matthias-rodach.de/

bisher keine Kommentare

Kommentar verfassen

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen