Love, Peace and Happiness – Sensemble Theater Augsburg

Ein großartiges Theaterstück – eine geniale Parodie auf eine Gesellschaft, in der alles „Wow“ sein will und ein jeder sich selbst vermarktet, oder vermarkten muss? Birgit Linner spielt fast ohne Text, aber mit großartiger Mimik, bei der man als Zuschauer körperlich mitleidet und ab liebsten einfach nur weg will. Aber zum Schluss ist gelungen, was erzwungen. Sehr sehenswert!

Mit Birgit Linner und Daniela Nering
Regie: Sebastian Seidel
Songs / Video: Serge Davidov
Kostüme: Sonja Reinighaus, Rein Design & Adele Volz, Respekt Design

„I am what I am. I am now – I am WOW!”

Selbstmanagement. Die Grundlage unserer Gesellschaft. Ohne Frage. Jeder in unserem schönen Land ist aufgefordert, sich selbst zu vermarkten und ein erfolgreicher Unternehmer zu werden. Gleichgültig was er/sie zu verkaufen hat. Auf jeden Fall zumindest die eigene Haut. Vorbei sind die Zeiten, in denen man/frau sich auf einen gesicherten Arbeitsplatz und dann auf eine sichere Rente verlassen konnte. Grund genug, den Aufbruch in die neue Zeit zu wagen und sein eigenes Potential zu wecken. Was will ich sein? Wofür will ich stehen? Macht mein Leben Sinn?

Mit viel Komik, Witz und Selbstironie hilft Ihnen die Erfolgstrainerin auf die Sprünge und zeigt Ihnen, wie man/frau weltweit begehrt wird. Ihr Seminar „LOVE PEACE AND HAPPINESS“ ist eine Weiterentwicklung der Sensemble-Produktion „Selbstmanagement 1-3“ aus dem Jahr 2004.

„Jede Frau und jeder Mann auf diesem Planeten hat das Recht und die Pflicht, seine persönliche Freiheit zu maximieren – stand up and fight for your personal pursuit of happiness! Now or never.“

Sebastian Seidel, Dr. phil, geb. 1971, promovierte über „Der Mann ohne Eigenschaften“ von Robert Musil und arbeitet vor allem als Dramatiker, Regisseur und Theaterleiter, außerdem als Lehrbeauftragter der Universität Augsburg, als Theaterberater des Bezirk Schwaben und als Vorstand des Verbandes „Freie Darstellende Künste in Bayern“. Seit 2000 leitet er das von ihm gegründete Sensemble Theater Augsburg, eine freie Bühne für zeitgenössische Dramatik. Er erhielt den Kunstförderpreis, die Ehrenmedaille und den Zukunftspreis der Stadt Augsburg. Seine Theaterstücke werden international gespielt. Zuletzt erschien „Theater-Marathon. Zehn Theaterstücke. Wißner-Verlag 2012“

1 Comment

Kommentar verfassen

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen