„Für die Freude entscheiden“ – von Kay Pollak, Regisseur von „Wie im Himmel“

Wer den Film „Wie im Himmel“ von Kay Pollak gesehen hat und wer von dem Film so berührt ist, wie ich – wird auch seine Bücher lieben.

„Für die Freude entscheiden“ und „Durch Begegnungen wachsen“ sind zwei wunderbare kleine Bücher, die soviel einfache Botschaft und Wahrheit beinhalten.

Positive oder negative Gedanken prägen die eigene Wirklichkeit. Kay Pollak zeigt mit einfachen Worten und entwaffnender Klarheit, dass es an jedem selber liegt, ob er sich in der Opferrolle befindet oder selber Regie führt.

Wie kleine Arbeitsbücher sind sie gemacht. Pausen sind wichtig. Oder lies sie immer wieder mal. Die Bücher sind eine Entdeckungsreise.

Es liegt an jedem von uns, sich jeden Tag neu zu entscheiden. Für die Freude und für die Zufriedenheit. Und wenn es mal nicht geklappt hat, dann macht das nichts. Morgen kommt ein neuer Tag. Ein großartiges, motivierendes Plädoyer für mehr Eigenverantwortung und mehr Achtsamkeit.

Du kennst den Film Wie im Himmel nicht, dann schau hier

bisher keine Kommentare

Kommentar verfassen

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen