Antipasti liebt Zitrone und den Sommer

Wenn es endlich mal Sommer ist, dann lieben wir die typischen italienischen Antipasti. Die kleinen Häppchen, mit ein wenig Brot dazu, Olivenöl und Meersalz. So schmeckt der Sommer. Antipasti kannst du ganz einfach selber machen. Nimm ein Gemüse, das du gerne magst. Grill es und leg es dann ein paar Tage ein. Und dann – denn Sommer genießen!

Antipasti liebt Zitrone und den Sommer
Write a review
Print
Prep Time
30 min
Cook Time
30 min
Total Time
1 hr
Prep Time
30 min
Cook Time
30 min
Total Time
1 hr
Ingredients
  1. Heute mal ein simples Rezept für Anipasti
Dazu nehme ich
  1. 4 Paprika, je 2 rote und gelbe
  2. 3 Essl. Olivenöl
  3. Saft einer Zitrone
  4. 1/4 Teelöffel Honig
  5. Knoblauch, Salz, Peffer
Instructions
  1. Die Paprikaschoten waschen, vierteln, entkernen und mit der Hautseite nach oben auf ein Backblech geben.
  2. Unter dem vorgeheizten Grill rösten, bis die Haut schwarz wird und Blasen wirft. Herausnehmen, mit einem feuchten Tuch abdecken und 10 Minuten dämpfen lassen. Dann die Paprikaviertel häuten in Stück schneiden und mit den weiteren Zutaten mischen. Salzen, pfeffern und mndestens 30 Minuten ziehen lassen.
  3. Im Glas verschlossen sind die Paprika im Kühlschrank gut ein paar Tage haltbar und warten auf den Sonntagsbrunch.
Notes
  1. Heute mal ein simples Rezept für Anipasti.
  2. Was braucht es dazu. Nicht viel. Ein Gemüse, ein wenig Süße, ein wenig Säure, ein wunderbares Fett, das den Geschmack trägt. Eine kleine Bitterkeit, die gibt das Olivenöl auch gleich mit.
  3. Mehr ist es nicht und doch ist es großartig!
Gut&Lokal | Das Portal für gute Lebensart https://www.gut-und-lokal.de/
bisher keine Kommentare

Kommentar verfassen