Ein Traum in Pink. Rote-Beete-Hummus

Ich liebe gebackene rote Beete aus dem Ofen. Und im Sommer bin ich ein Fan von Hummus. Was liegt da nahe? Na klar. Rote-Beete-Hummus. Es schmeckt genial und die Farbe ist ein Gedicht! Es passt perfekt zu Wintergemüse aus dem Ofen. Eine samtige Ergänzung mit einer kleinen Prise Schärfe aus Indien. Da hüpft die Kartoffel vor Freude!

Rote-Beete-Hummus
Bewerte das Rezept
Drucken
Zeit für die Vorbereitung
10 min
Zeit gesamt
10 min
Zeit für die Vorbereitung
10 min
Zeit gesamt
10 min
Zutaten
  1. 250 Gramm gekochte Kichererbsen
  2. 2 kleine Rote-Beete (gekocht oder im Ofen gebacken)
  3. 3 Esslöffel Olivenöl
  4. 1 Knoblauchzehe
  5. 1 Teelöffel Garam Masala
  6. Saft von 1 großen Zitronen
  7. 1 Teelöffel Tahin (Sesammus)
  8. 1/2 Teelöffel Salz
  9. Pfeffer
Zubereitung
  1. Einfach alles in einen Standmixer geben. Mixen bis eine cremige Masse entsteht. Wichtig ist das ausreichend Flüssigkeit im Mixer ist. Wenn die Masse zu trocken ist dann kannst du den Kochsud der Kirchererbsen verwenden.
Mein Tipp
  1. Ich bin ein Hummus-Fan! Dieser Rote-Beete-Hummus hat es mir aber wirklich angetan. Der erdige Geschmack der roten Beete zu den nussigen Kichererbsen. Dazu eine Prise Indien und ein Hauch von Knoblauch und Zitrone. Perfekt!
  2. Die rote Beete sorgt bei diesem Hummus nicht nur für die tolle Farbe sondern ist auch super gesund. Wenn du Sprossen magst, nimm mal die von den Radieschen. Die geben Schärfe und noch mal einen Kick.
Gut&Lokal | Das Portal für gute Lebensart http://www.gut-und-lokal.de/
keine Kommentare vorhanden

Kommentar verfassen