Happy Food – Himbeer-Hanf-Eis

Happy-Food - Himbeer-Hanf-Eis
Portionen 2
Bewerte das Rezept
Drucken
Zeit für die Vorbereitung
5 min
Zeit gesamt
5 min
Zeit für die Vorbereitung
5 min
Zeit gesamt
5 min
Zutaten
  1. 1 reife Banane
  2. 300 g gefrorene Himbeeren
  3. 30 g geschälte Hanfsamen
  4. frisch gepresster Saft von 2 Orangen
Zubereitung
  1. Alle Zutaten in einem Mixer geben. Ich habe eine Kitchenaid - und zwar in der Farbe rosa. Passt! Und dann zu einem konsistenten Eis mixen. Sofort genießen. Es schmeckt galaktisch gut! Wer es gerne sehr süß mag, der kann es natürlich nach Belieben mit z.B. Agavendicksaft süßen. Wobei Agavendicksaft zwar im Trend aber auch nicht gesünder als Zucker ist. Eine Alternative: Stevia. Manche sagen zwar das Stevia einen leichten Beigeschmack hat oder einfach nicht gut schmeckt. Probier es einfach selber aus. Schmeckt es dir, dann ist das Beste an diesem Süßungsmittel: "Es enthält keine Kalorien, wirkt nicht auf die Insulinproduktion und ist nicht schädlich für die Zähne", so viele Ernährungsexperten.
Mein Tipp
  1. Hanf habe ich als ein Superfood entdeckt. Hanfsamen und Hanföl kommt in Salate, in Smoothies. Man kann ihn knabbern oder er kommt wie in diesem Rezept ins Eis. Das Besondere daran: geschälter Hanfsamen verhilft dem Eis zu seiner cremigen Konsistenz. Und wer will das nicht!
  2. Warum denn Hanf? Ganz einfach er enthält alles was unser Körper benötigt, um sich gesund zu halten. So zum Beispiel Calcium, Kalium, Magnesium, Schwefel, Eisen, Vitamine A, B, C, D, E, Omega-3 und Omega-6-Fettsäuren im optimalen Verhältnis sowie viele Antioxidantien.
  3. Damit sind Hanfsamen und das aus ihnen gewonnene Hanföl ein echtes Superfood.
  4. Was macht ein Superfood aus! Na zu einem der Geschmack, die Inhaltsstoffe, herausragende gesundheitsfördernden Eigenschaften und eine kleine Legende...
  5. Im chinesischen Dorf Bama Yao leben nämlich besonders viele Menschen die über hundert Jahre alt sind. Natürlich genießen die Bewohner von Bama Yao auch eine noch recht unbelastete Umwelt und eine insgesamt vitalstoffreiche Ernährung. Zusätzlich aber lieben es die Bewohner von Bama Yao, Hanfsamen zu essen.
  6. Also dann, probieren wir es aus! Wenn dir der Hanfsamen schmeckt und das Eis dir sowieso schmeckt – dann ist es sicher mal gesund und auf jeden Fall ein Happyfood!
  7. Zurück zum Eis. Himbeeren sind mein absoluter Favorit. Ich mag das Eis aber auch mit Erdbeeren, Blaubeeren oder Mango.
Gut&Lokal | Das Portal für gute Lebensart http://www.gut-und-lokal.de/

 

 

No Comments Yet

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen